Die Teilnehmer erarbeiten für ein Wohngebäude,
   die für den Energieausweis erforderlichen Daten aus der Gebäudegeometrie,
  bestimmen die Temperaturkorrekturfaktoren der Bauteile,
  berechnen den erforderlichen Wärmedurchgangskoeffizienten,
  optimieren Material und Dicke der Dämmstoffe,
  berechnen den Temperaturverlauf an Wärmebrücken,
  überprüfen den Tauwassschutz mit dem Glaserdiagramm
  und erstellen den Energieausweis nach dem vereinfachten-
  und dem Monatsbilanzverfahren.